Kürbishof Koller

Kürbishof Koller - wir denken

Zubau Kürbisatelier
Johann Koller

Wir sind ein kleiner landwirtschaftlicher Familienbetrieb, der traditionell, seit mehreren Generationen Kürbisse anbaut und verarbeitet. Inmitten des südoststeirischen Thermenlandes gelegen, auf einem Berg mit romatischen Ausblick auf das Umland, liegt unser Hof, in Österreich.

"Kürbis ist überraschend vielseitig". Mit dieser Erkenntnis, entwickeln wir immer wieder neue und innovative Produkte - wie z.B. unser beliebtes Kürbiskernpesto - . Vor einigen Jahren unter Zusammenarbeit mit einem regionalen Spitzenkoch entwickelt, wird es seither in den Medien vielfach als das „Original Kürbiskernpesto" zitiert.                „Kürbiskernpesto von Koller – oft kopiert, nie erreicht (KURIER)"

Aber auch unser Kürbischutney, die Kürbiskonfitüre, Kürbis süß-sauer oder unsere Kürbisnudeln erfreuen sich immer größerer Beliebtheit bei Alt und Jung. Unser Kürbisschmalz  ist ein kleiner Geheimtipp für die schelle Genussküche, den wir in vier variationen anbieten (getrüffelt oder Trüffel, Chily und klassisch).

Wir legen sehr viel Wert auf Qualität, und arbeiten mit sehr viel Freude, Idealismus und Liebe mit unseren Erzeugnissen. So wird unser Kürbiskernöl in kleinen Mengen das ganze Jahr über frisch gepresst. Und die Knabberkerne werden nur auf Bestellung geröstet. Das heißt: Unsere Produkte sind bei der Auslieferung nur einige Tage alt!
Für unsere Produkte werden nur bestens gereifte Früchte und ausschliesslich Kürbiskerne aus kontrolliertem, geschütztem, geographischem Anbau (g.g.A.) verwendet. Mit demKauf unserer Produkte unterstützen Sie das bestehen unseres individuellen Betriebes und die regionale Landwirtschaft (mit der wir ausschließlich zusammenarbeite - fairtrade!).

 Unser "Steirisches Kürbiskernöl" ist eine anerkannte und geschützte Marke der Europäischen Union, gekennzeichnet durch die Banderole, welche eine gesicherte Herkunft der Kerne und 100 % reines Kürbiskernöl aus Erstpressung in heimischen Ölmühlen garantiert.
Wie die Qualität der Kerne beschaffen ist und wie man den Unterschied schmecken kann, präsentiert Johann Koller im folgenden Video (© Martina Aichhorn, 2011):

Seite drucken